Mein Austauschjahr in Mexiko
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Patrick´s Page
   Gregor´s Page
   Meine Foto´s
   Linda´s Page
   Romina´s Page



http://myblog.de/antonia87

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich bin jetzt eine Studentin...

Ich gehe hier in Tijuana jetzt zur CETYS Universidad. Die Schule gibt es 3-mal in Mexiko, Baja Califronia: Tijuana, Mexicali und Ensenda. Die Schule ist mit Austauschprogrammen verbunden; unteranderem mit dem Rotary-Club.

Ich besuche 7 verschiedenen Kursen:  Administration, Kurs der Kommunikation in Spanisch, Marketing International, Anzeige des Marketings, verhaeltnismaessige Kulturen, Kultur I und II.

Mein Tag beginnt um 7 Uhr und endet montags, dienstags und mittwochs um 13 Uhr und donnerstags und freitags um 11 Uhr. Ich warte die Tage immer auf Cathy, sie geht zur High-School in der CETYS. Mo. und Fr. beendet sie die Schule um 13 Uhr und Di., Mi. und Fr. um 14 Uhr.

Mit ein paar Freunden von Cathy bin ich an einem Dienstag auf eine Show von einem Hypnotiseur gegangen. Eigentlich glaube ich nicht an Hypnose, das dass klappt, aber nach der Show. Ich bin mir nicht mehr sicher!!! Es fing ruhig an, tief durchatmen und wieder ausatmen, auf die Stimme vom Hypnotiseur sich konzentrieren, tief durchatmen und wieder ausatmen, .... nach ca 10 Min. dieser Uebung schliefen einige im Saal. Die schlafenden Personen wurden von ihren Freunden oder Verwandten auf die Buehne gebracht. Dort wurden Sie auf Stuehle gesetzt und die Musik wurde angemacht. Alle schlafenden Personen standen auf und tanzten auf sehr lustige Weise zu den verschiedensten Musikrichtigen... Ihnen wurden Aufgaben gestellt, unteranderem wollten Sie in eine Sparkasse gehen, aber die Tuer wurde ihnen nicht geoeffnet, durch schreien und bemerkbaren Klopfen an der Tuer wurde ihnen aufgemacht. Endlich drin, gibt der Automat kein Geld heraus mit Schimpfwoertern und Gegentreten Als sie das Geld endlich bekamen, kamen sie nicht mehr aus der Sparkasse heraus. Tuer war wieder verschlossen. Bemerkbar machen durch schreien und klopfen. Zum Schluss waren sie bekannte Musikgruppen oder Solo-Artisten und wurden taenzerisch durch das Publikum geschickt. Bei mir auf den Schoss blieb am Ende "Daddy Yankee" sitzen.  *gruselig*

 An einem Donnerstag, bin ich mit einem Kurs von der Uni, auf Tour gegangen. Eine Klassenkameradin hatte Geburtstag und so sind wir zu ihr nach Hause gefahren und haben dort die Korken knallen lassen, um 12 Uhr Mittags *smile* Am Abend sind wir, alle die uebrig geblieben sind, noch in die Disco gegangen. Um 23 Uhr wurde ich nach Hause gebracht, denn am Freitag hatten wir um 7 Uhr Unterricht 

Der 14.Februar, Valentins Tag. Mit dem selben Kurs vom Donnerstag, bin ich in ein Restaurant von einem Klassenkameraden gegangen. Wir haben dort Pizza gegessen und haben verschiedene Spiele gespielt. Am Abend bin ich mit Karen, sie ging auf das Colegio Aleman, ins Zokalo gegangen. Wir haben getanzt und sind um 1 Uhr ins Bett gegangen. Am naechsten morgen hatten wir naemlich Unterricht um 7 Uhr...

 Am Abend gehe ich jetzt immer mit Eva und Miguel ungefaehr fuer 2 Std ins Fitness-Studio und mache dort ein paar Uebungen laufen, Sit-ups und Kraftuebungen...

Zurzeit plane ich weitere Reisen um mehr von Mexiko zusehen und kennen zulernen. Meine Zeit geht hier zu Ende, mein Rueckflug ist gebucht. Am 17.Mai werde ich wieder deutschen Boden unter meinen Fuessen haben...

Liebe Gruesse sendet euch Antonia 

22.2.08 00:48


Fotos....

So, meine lieben jetzt sind die letzten Bilder von meiner Reise endlich dazu gekommen... guckt sie euch an .... 

23.1.08 03:08


Die letzten Tage meiner Reise...

Fuer ein verlaengertes Wochenende bin ich noch nach Veracruz gefahren...Veracruz ist eine Hafenstadt, die groesste und traditionelle Hafenstadt des Bundesstaates Veracruz, dennoch ist Veracruz nicht die Hauptstadt vom Bundesstaat. Die Hauptstadt ist Xalapa, die ich leider nicht besuchen konnte. In Veracruz kennen ich nun sehr gut den alten und den neuen Boulevard, den ich rauf und runter lief. Wo ich mir auch schoene Blasen unter meinen Fuessen lief *autsch* In Veracruz war ich bei Freunden untergebracht, das ganz schoen war. Ich wohnte nur einen Block vom Strand entfernt 

Einen 3 taegigen Aufenthalt in Mexiko-City. In diesen 3 Tagen war ich im "Zentrum" von Mexiko-City. Ich war auf dem grossen beruehmten Zocaló, im Dezember und im Januar ist dort eine Eisbahn aufgebaut, und ich war im Palast von der Regierung. Am 2.Tag habe ich eine Tour gemacht, die Tour ging nach Teotihuacán. Teotihuacán ist eine Ruinenstadt von den Atzteken. Auf Deutsch bedeutet die Stadt "Der Ort wo (der Mensch) zu Gott wird".
Durch die Stadt fuehrt eine lange Strasse „Die Strasse der Toten“ genannt wird, die Azteken hielten es damals fuer eine Grabstaette. Im Ort befinden sich 3 grosse Tempel „den Quetzalcoatl, die Mondpyramide und die Sonnenpyramide“.  
Im Jahr 1971 wurde die drittgroesste Pyramide entdeckt. Die „Sonnenpyramide“, sie ist 63m hoch und hat einen Grundriss von 222mx225m. Sie wurde vermutlich um das Jahr 100 erbaut. Die Pyramide ist ursruenglich dunkelrot bemalt worden. Die Mondpyramide ist etwas kleiner, wirkt aber dennoch gefaelliger proportioniert. Der Tempel  Quetzalcoatl wurde mit einer Pyramide ueberbaut, Teile des alten Tempels sind jedoch freigelegt worden. Der Gott „Quetzalcoatl“ wird meist als eine Schlange dargestellt, deshalb wurde der Tempel am Relief mit Schlangenmotiven dargestellt. Wir waren diesmal eine recht „deutsche“ Gruppe, wie ich fand, wir waren 5 Deutsche, 1 Schweizer, 1 Amerikaner und 1 Argentinier. Die Gruppe hatte sich richtig gut verstanden und so haben wir beschlossen am Abend noch alle einen trinken zugehen. Wir waren in einer Bar und haben Salsa getanzt, es war recht amuesant, denn nur wir waren auf der Tanzflaeche und haben die Bar unterhalten *smile* Der 3.Tag in Mexiko-City. An diesem Tag bin ich mit einer Tour zum „Nevado de Toluca“ (Vulkan) gefahren. An diesem Tag war es recht stuermisch auf dem Vulkan, so dass wir ihn leider nur mit dem Auto umkreisen konnten.

Fuer ein recht viel zu kurzes Wochenende bin ich nach Acapulco gefahren. Hier hatte ich Kontakt durch meine „mexikanische Cousine“ an eine bekannte Musikgruppe von Acapulco, „Lado Obscuro“. Der eigentliche Kontakt bestand nur zu dem Saenger der Gruppe, aber den Rest lernt man natuerlich auch mit kennen. In Acapulco war ich an einigen schoenen Plaetzen die „Playas“, „La Quebrada“, das Hard-Rock-Café, Planet-Hollywood und an der „Pie de la Cuesta“. La Quebrada, hier befinden sich die spektakulaersten Attraktionen von Acapulco, die Klippenspringen. Die „Clavadistas“ springen aus 26m in die heranflutenden Wellen des Pazifiks. Meine Rueckfahrt nach Mexiko-City war recht lang, normalerweise ist es ein Weg von hoechstens 5 Stunden. Mein Weg hatte allerdings 9 Stunden gedauert, da unser Bus eine Panne hatte.

Am 16.Januar ging es dann wieder zurueck nach Tijuana, denn am Donnerstag begann ein Einfuehrungskurs in meine neue Universitaet, CETYS.

Liebe Gruesse, sendet euch Antonia 

23.1.08 00:41


Weihnachten in Mexiko-City und Silvester in Cuernavaca...

Ueber die Weihnachtstage bin ich zurueck nach Mexiko-City gegangen. Es war ein recht schoenes Weihnachtsfest, nur leider durfte ich es mit einer Grippe verbringen. Am Heiligabend ging es zur Schwester von Eva, Lupita, wo die ganze Familie sich befand. Es waren 70 Personen, und das ist nur die Familie von Evas Seite und noch nicht einmal die ganze. Eine Mariachi-Gruppe hatte an diesem Abend ein wenig Musik gespielt und es wurde dazu getanzt. Um 0h gab es dann das Mittanachts-Buffet Salate, Brote, Pasta, Huhn und einiges mehr... Nach einem langen Tanzabend ging es dann auch schnell und krank ins Bett zurueck. In den naechsten 2 Tagen habe ich nicht besonders viel gemacht, dadurch das ich recht schlapp auf meinen Beinen war.

Am 27. Dezember ging es am Abend mit der Familie nach Cuernavaca. Cuernavaca ist die Stadt des ewigen Fruehlings, hier ist ueber das ganze Jahr eine fantastische und angenehme Waerme, ab 23° aufwaerts. Am ersten Tag sind wir nach Taxco gefahren, die Stadt fuer Silber. Die naechsten 2 Tage haben wir im Haus gechillt, wir waren im Swimming-Pool schwimmen, haben Fussball gespielt,....  SILVESTER....  Wir waren 11 Personen Eva, Miquel, Micky, Leo, Gloria, Charly, Jean-Lui, Lupita, Enrique und Eliana. Die Frauen haben am Abend das essen vorbereitet und die Maenner haben Fussball gespielt... Gegen 23h haben sich dann alle im grossen Saal zusammen gefunden. Wir haben Danksagungen und wuensche fuer unsere Mitmenschen ausgesprochen, danach haben wir alle zusammen einen grossen Kreis gemacht und haben unsere Wuensche fuer uns selbst ausgesprochen und nach jeder Person einen Schritt in den Kreis, am ende war es nen ganz schoen kleiner Kreis... Dann war es auch schon 0h und wir sind alle aufs Dach vom Haus gegangen, von wo wir aus einen super Blick ueber ganz Cuernavaca hatten *schoen* Wir haben lange getanzt und uns unterhalten und sind dann letzten endes um 6h ins Bett gefallen...

Ich wuensche allen noch ein Frohes neues Jahr   "Feliz nuevo ano"

Liebe Gruesse, Antonia 

2.1.08 06:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung