Mein Austauschjahr in Mexiko
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Patrick´s Page
   Gregor´s Page
   Meine Foto´s
   Linda´s Page
   Romina´s Page



http://myblog.de/antonia87

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine letzten Tage in Mexiko

Aus der Karibik zurück in Mexiko-City wurde ich von Kike und Charly abgeholt, wir fuhren mit dem Cabrio durch die City zu einem Restaurant bei strahlend blauem Himmel. Wo die ganze Familie wartete. Denn es war Muttertag. In Mexiko ist der Muttertag ein richtiger Feiertag und am Abend trifft sich die gesamte Familie zum essen. Das Restaurant war voll, um einen Platz dort zubekommen, musste man schon einen Monat vorher einen Tisch reservieren. Wir speisten sehr lecker und ließen den Tag anschließend langsam im Haus von Lupita davon schleichen.

3 Tage bevor es wieder hieß, zurück nach Deutschland, unternahmen wir einen Ausflug. Wir fuhren nach Xochimilco. Xochimilco ist ein Vorort von Mexiko-City und ist für seine „schwimmenden Gärten“ bekannt. Die schwimmenden Gärten fließen auf einem Fluss mitten in der Stadt, es sind Boote. Einige Boote waren mit Kochstellen belegt und so aßen wir sehr leckere Taccos auf den „schwimmenden Gärten“.

An meinem letzten abend fuhren wir ins Estadio Azteca. Das Stadion ist das 3. größte der Welt, mit 114.464 Sitzplätzen! Wir sahen das Fussballspiel Amerika contra Chivas.

Nach dem Spiel ging es schnell ins Bett, denn am folgenden Tag war mein Abflugtag!

24.7.08 00:16


Momento de decir Adiós

Nach 10 Monaten in Mexiko, war mein letzter Tag gekommen. Es ist kaum zu glauben, wie schnell eine so lange Zeit vorbei gehen konnte, verdammt schnell!

Meine ersten Schritte auf mexikanischem Boden waren nicht immer sehr einfach, die neue Umgebung, die Kriminalität (zum Ende wurde es sehr gefährlich), das Ungewohnte leben … Aber ich bin glücklich das ich diesen Schritt gewagt hatte und nach Mexiko ging. Ich habe so viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln können, die mir keiner mehr nehmen kann. Ich habe in meiner Zeit viele Freundschaften erworben, worüber ich sehr stolz bin, so viele Freunde in einem vorher völlig fremden Land…

An meinem Abflugtag freute ich mich sehr auf all´die lieben Menschen aus Deutschland, aber ich war auch traurig das ich meine Freunde und auch meine Familien in Mexiko zurück lassen musste. 

Saludos de Antonia

24.7.08 11:54


Wieder daheim …

Am Samstag, den 17.Mai, bin ich pünktlich in Düsseldorf gelandet. Meine Eltern, meine Schwester, Conrado und Linda haben mich in Empfang genommen. Als Überraschung standen auch Sabrina, Linda F., Franziska und Sarah dort und ich konnte sie nach so langer Zeit alle wieder in die Arme schließen. In diesem Moment wurde mir bewusst wie weit ich weg war und wie lange 10 Monate sein konnten.

Obwohl ich spät am Abend landete und auch sehr spät wieder daheim in Oerlinghausen war, kamen viele Freunde vorbei die mich wieder begrüßten. Ich freute mich sehr, euch alle wieder in die Arme schließen zu können und ich konnte es an dem Abend noch nich regestrieren, dass ich nun wirklich wieder daheim bin, daheim bei meiner Familie und bei meinen Freunden. DANKE !!!

Ich denke immer wieder an bestimmte Situationen zurück und ich fange an, sie ein wenig zuvermissen. Den Alltag, der tägliche Weg zur Schule, das treffen mit den Freunden und die Partys. Doch dies wird immer in meinen Erinnerungen bleiben durch meine Fotos und den ständigen Kontakt zu meinen mexikanischen Freunden werde ich meine 10 Monate in Mexiko nie vergessen.

Durch mein Auslandsaufenthalt wurde mir klar was ich gerne in meiner Zukunft machen möchte. Ich bewerbe mich als Reiseverkehrskauffrau. Zur Zeit schreibe ich Bewerbungen nach ganz Deutschland, für dieses Jahr werde ich nichts mehr bekommen. Dennoch werde ich bis zum nächsten Jahr nicht tatenlos rumsitzen und verschiedene Praktikas machen.

Ich werde mich immer wieder gerne an diese einzigartige Auslands- und auch an die Lebenserfahrung, die ich sammelte, zurück erinnern!

24.7.08 15:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung